Clubmannschaft erreicht Aufstiegsspiel zur 2. Hessenliga

Am vergangenen Wochenende stand wieder einmal zum Abschluss der Mannschaftssaison das Hessenliga-Wochenende auf dem Spielplan.
Der besondere Reitz dieses Events ist, dass es an zwei Tagen im Lochspielformat ausgetragen wird. Vormittags werden 4 Vierer gespielt und am Nachmittag dann noch einmal 8 Einzel, so dass insgesamt 12 Punkte vergeben werden. Die Mannschaft, die 6,5 oder mehr Punkte erreicht, hat die Partie gewonnen.

Die Zimmerner Clubmannschaft spielt in der 3. Liga Süd.
Am ersten Tag stand das Spiel gegen den GC Bensheim auf dem Programm.
In den Vierern boten die Zimmerner Spieler eine sehr überzeugende Leistung und man war nach dem Vormittag mit 3:1 Punkten in Führung. Auch am Nachmittag ließen die Spieler nicht nach in ihrer Leistung und man gewann die Partie klar mit 9:3. Damit stand fest, dass es am Sonntag gegen den anderen Gewinner in der Gruppe aus Bad Homburg, die sich ebenso deutlich gegen den GC Friedberg durchsetzen konnten, um die Qualifikation für das Aufstiegsspiel zur 2. Liga am 03.10. geht.

Die Vierer verliefen am Sonntag allerdings alles andere als nach Plan. So mussten wir mit einem Rückstand von 1:3 in die Einzel gehen, gleichbedeutend mit der Gewissheit, dass man sich keine großen Schwächen erlauben konnte.

Auch die Einzel starteten nicht wirklich gut. Wito Pfisterer lag schnell recht deutlich im Rückstand gegen seinen Kontrahenten, ebenso wie Casper Gebhard, der sich einem grandios aufspielenden Bad Homburger Spieler gegenüber sah. Beide Spiele gingen deutlich an Bad Homburg, so dass Zimmern mit 1:5 hinten lag. Als dann auch noch Maurice Nix, gesundheitlich stark angeschlagen, deutlich im Rückstand lag, war klar, alle anderen Spiele müssen gewonnen werden, will man wenigstens noch das Stechen erreichen.

Und tatsächlich, alle anderen Matches, in denen zum Teil hochklassiges Golf gespielt wurde, konnten von Zimmern gewonnen werden. Das Stechen war erreicht.
Hier wurden von jeder Mannschaft 3 Spieler nominiert, die erneut im Lochspiel ein Sudden Death austrugen. Der Spieler, der den ersten Punkt macht, gewinnt sein Spiel, die Mannschaft, die zuerst 2 Punkte macht, gewinnt das Stechen.

Nico Eppert ging als erster aus Zimmern an den Start. Sein Gegner verzog seinen Abschlag in Aus und hatte somit keine Chance, das Spiel zu gewinnen, zumal Nico den zweiten Schlag am Par 5 sicher auf dem Grün platzierte. Der erste Punkt war gesichert.

Kai Kürschner ging in das zweite Spiel. Seinem Gegner gelang ein traumhafter 2. Schlag am ersten Loch und er lag innerhalb von 3 Metern zum Eagle an der Fahne. Kai hatte einen gut 20 Meter langen Putt ebenfalls zum Eagle, den er um ein Haar gelocht hätte. Der folgende Putt zum Birdie wurde geschenkt, so dass der Bad Homburger Spieler die Chance hatte, den Punkt für seine Mannschaft zu holen, sofern er seinen Putt lochen würde. Dies gelang ihm nicht und damit mussten die Beiden ihr Spiel an Loch 2 fortsetzen.

hintere Reihe v.l..n.r.: Mischa Kind, Alexander Schmidt, Henry Alexander, Damian Padberg, Maurice Nix, Wito Pfisterer, Warren Bell vorne v.l.n.r.: Casper Gebhard, Kai Kürschner, Nico Eppert

Das 3. Stechen für Zimmern bestritt Damian Padberg. Auch er legte seinen 2. Schlag am ersten Loch sicher aufs Grün ca. 6 Meter von der Fahne entfernt. Sein Gegner konnte mit einem guten 3. Schlag den Ball etwa 3 Meter vom Loch platzieren. Damians erster Putt war einen Meter zu lang, so dass dieser nicht geschenkt wurde. Sein Gegener konnte seinen Putt ebenfalls nicht einlochen, damit hatte Damian den Matchball auf dem Schläger, der er souverän verwandelte.

Die Freude und auch die Erleichterung waren entsprechend groß. Mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung hatte man sich den Sieg erkämpft.

Jetzt geht es am 03. Oktober im GC Spessart gegen die Mannschaft aus Bad Nauheim um den Aufstieg in die 2. Hessenliga.

Auf geht’s Zimmern!!!

Hessenliga-Seite HGV

Clubmannschaft erreicht Saisonziel Klassenerhalt in der Regionalliga

Es dauerte bis zum letzten Spieltag in der Regionalliga, bis der Klassenerhalt letzlich gesichert war. Allerdings gelang dies in einer überaus eindrucksvollen Manier.

Mit nur einem Schlag Vorsprung auf den Nichtabstiegsplatz 4 und dem Team aus Bad Naueim reiste die Clubmannschaft zum letzten Spieltag in den Mainzer Golfclub.
Bereits vor Beginn war klar, dass auf diesem überaus anspruchsvollen Platz alles passieren konnte. Also war von Anfang an höchste Konzentration gefordert.

In den Einzeln am Vormittag begann es dennoch etwas holprig, in den ersten Partien lagen die Zimmerner Jungs bereits nach 9 Löchern nicht auf dem erhofften Kurs. Lediglich 4 der 8 Ergebnisse gaben Anlass zur Hoffnung, so dass erst mit Bekanntgabe der Ergebnisse aller Einzel eine gewisse Erleichterung eintrat.
Mit einer fabelhaften 72 (Even Par) erzielte Damian Padberg nicht nur das beste Einzelergebnis des Tages, sondern stellte damit auch einen neuen Platzrekord von den weißen Abschlägen auf.
Mit 48 über Par bei 7 gewerteten Ergebnissen lag man tatsächlich auf Platz 1 und hatte 8 Schläge Vorsprung auf den zweiten aus Main-Taunus und sage und schreibe 34 Schläge Vorsprung auf Bad Nauheim. Damit war das Thema Abstieg bereits früh erledigt und der Klassenerhalt gesichert.

Jetzt galt es in den verbleibenden 4 Vierern den verdienten Lohn einzufahren und den Tagessieg zu holen. Mit sehr kontanten Leistungen lieferten die Jungs nachmittags das zweitbeste Mannschaftsergebnis ab, so dass ihnen der Sieg nicht mehr zu nehmen war. Am Ende waren es 22 Schläge Vorsprung auf den Gastgeber aus Mainz, der am Nachmittag mit dem besten Ergebnis die überragende Mannschaft der Saison aus Main-Taunus noch auf den 3. Platz verdrängen konnte.

Erschöpft aber sichtlich erleichtert ließ sich unsere Mannschaft zurecht feiern und beschloss den Abend mit einem gemeinsamen Essen auf der Clubhausterrasse.

An dieser Stelle sei allen helfenden Händen gedankt, insbesondere Sabine Behling, die an allen Spieltagen unermüdlich mit Getränken, Obst und Müsliriegeln für Nachschub auf der Runde gesorgt hat. Auch allen Sponsoren und Schlachtenbummlern ein herzliches Dankeschön für den Support über die gesamte Saison hinweg. Jedes einzelne Puzzlestück hat zum Erfolg beigetragen.

Als letztes Event steht für die Clubmannschaft noch das Hessenliga-Wochenende auf dem Spielplan. Am 21.-22.09.2019 geht es in der 3. Liga Süd in den Golfclub Gernsheim. Dort wollen wir versuchen, in die zweite Liga aufzusteigen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem entsprechenden Teamgeist haben wir gute Chancen.
Zuschauer und Fans sind auch hier herzlich willkommen.

DGV Ligatabelle

DGL Regionalliga Mitte 1 Herren – starker 2. Platz beim Heimspiel

Am Sonntag, 26.05.2019, spielte unsere DGL-Mannschaft ihr Heimspiel in der Regionalliga Mitte 1.

Nach einer starken Vorstellung in den morgentlichen Einzeln – Henry Alexander spielte mit einer 69 (-2) die zweitbeste Runde des Tages – lag die Mannschaft mit einem Schlag Vorsprung auf Platz 1.

Die Vierer-Partien am Nachmittag waren bis zur letzten Partie spannend. Am Ende war es nur 1 Schlag, der unsere Mannschaft vom Heimsieg trennte. Die starke Konkurrenz ausd Main-Taunus hatte sich durch eine starke Leistung in den Vierern noch an Zimmern auf Platz 1 vorbeigeschoben.

Mit diesem 2. Platz in der Tageswertung belegt Zimmern nun den 3. Platz in der Tabelle nach 2 Spieltagen. Klares Ziel ist es, diesen 3 Platz, der gleichzeitzig den Klassenerhalt bedeutet, zu verteidigen. Vielleicht auch noch auf den 2. Platz vorzurücken.

Die Mannschaft möchte sich bei allen Helfern (Grillen, Getränke, Kuchen), Förderern und Freunden bedanken, die am Heimspieltag und über die Saison mit zu den guten Ergebnissen beitragen.

Das nächste DGL-Spiel findet am 23.06. im Golfclub Bad Nauheim statt. Zuschauer, Unterstützer und Fans aus Zimmern sind an diesem Tag mehr als willkommen. Jedwede Form des Supports hilft.

Wir freuen uns zahlreiche Besucher.

DGV Tabelle DGL Regionalliga Mitte 1

DGL-Spieltermine 2019