OpenAir Seminar am 24.09.2020 ist abgesagt!

Vera Reitzel und Alexander Schmidt heißen die Clubmeister im Jubiläumsjahr 2020

Die 25. Auflage der Clubmeisterschaften im Zimmerner GC am 05. und 06. September brachte einiges an Spannung mit sich.

Insgesamt 15 Damen und 59 Herren stellten sich den Herausforderungen, die der Platz und nicht zuletzt auch unser Spielführer Axel Hermann mit seinen “gefürchteten” Fahnenpositionen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereit hielten. Dennoch wurde an beiden Tagen mitunter hervorragendes Golf gespielt.

Bei den Damen lag die Führung nach Runde 1 mit 85 Schlägen in den Händen von Heike Schneider. Sie hatte sich einen Vorsprung von 4 Schlägen auf die Verfolgerinnen Lena Peters, Doris Voshardt und Vera Reitzel erspielt. So ging es dann auch am Sonntag in die Runde 2. Nach den ersten 6 Löchern war der Vorsprung von Heike Schneider bereits auf 1 Schlag vor Doris Voshardt und Vera Reitzel geschrumpft. Dann schlug unser berüchtigtes “Tal der Tränen” erbarmungslos zu. Nach Loch 12 war der Vorsprung von Heike Schneider dahin und Vera Reitzel übernahm die Führung mit 2 Schlägen vor Doris Voshardt. Diesen Vorsprung ließ sich Vera nicht mehr nehmen und sicherte sich mit Runden von 89 und 81 ihren 2. Titel bei den Damen. Mit Runden von 89 und 83 lag Doris Voshardt im Endklassement auf Rang 2 vor Barbara Nobis, die sich mit Runden von 92 und 85 den 3. Platz erspielte.

Bei den Herren gab es durchaus die ein oder andere Überraschung zu vermelden. Nach der ersten Runde führte Alexander Schmidt mit einer hervorragenden 72 vor Marc Bornhöft, der nur einen Schlag mehr benötigte, ebenso wie Tim Höptner. Diese 3 gingen am Sonntag morgen um 8 Uhr als erstes auf die 2. Runde, gefolgt von Philip Coles, Maurice Nix und Günter Lauterbach, die allesamt mit einer 75 nach Runde 1 ins Clubhaus kamen.
Alexander Schmidt erwischte alles andere als einen guten Start, lag er doch nach 6 Löchern bereits 5 über Par und fiel damit zwischenzeitlich auf Rang 5 zurück. Die Führung lag bei Marc Bornhöft, der sein Ergebnis von +2 vom Vortag halten konnte. Nach 12 Löchern lag Marc 2 Schläge vor Günter Lauterbach und Alex Schmidt und 3 Schläge vor Philip Coles. Dann aber begann das Birdie-Feuerwerk von Alex Schmidt. 4 Birdies in Folge auf den Löchern 14-17, dazu Pars auf Löchern 13 und 18 führten zu einem Ergebnis von 73 (+2) und der erneuten Führung nach 2 gespielten Runden. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Marc Bornhöft (73+75) mit 3 Schlägen Rückstand und Günter Lauterbach (75+76) mit 6 Schlägen.

In der dritten Runde der Top 12 Herren lieferte Alex Schmidt mit einer starken 68 (-3) die beste Runde des Turniers ab und sicherte sich so seinen ersten Titel bei den Herren im Zimmerner GC mit 10 Schlägen Vorsprung. Eine starke 3. Runde mit erneut 75 Schlägen (+4) sicherten Marc Bornhöft den verdienten Vizemeister-Titel. Den 3. Platz erkämpfte sich unser Mannschaftsspieler Wito Pfisterer, der mit Runden von 79-73-73 am Ende ein hervorragendes Ergebnis notieren konnte.

Die Titel bei den Jungseniorinnen und Jungsenioren nach 2 Runden sicherten sich Vera Reitzel und Günter Lauterbach, der zusätzlich auch noch den Preis für das beste Nettoergebnis nach 2 Runden für sich verbuchen konnte.

Bei der Siegerehrung durch Präsident Ralf Cordes und Spielführer Axel Hermann spürte man deutlich die Erleichterung bei allen Beteiligten, dass die Clubmeisterschaften in diesem besonderen Jahr in dieser Art und Weise durchgeführt werden konnten.

Einen herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten.

v.l.n.r.: Vera Reitzel, Doris Voshardt, Günter Lauterbach, Alexander Schmidt, Marc Bornhöft, Wito Pfisterer (es fehlt Barbara Nobis)

Newsletter September

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

nachfolgend finden Sie den aktuellen Newsletter September inkl. der Hinweise auf kommende Events in der Golfakademie Groß-Zimmern.

ACHTUNG: Weiteres After Work für Bahn 10-18 am 22.09.2020 ausgeschrieben! Anmeldung geöffnet!

2020-September

Warren Bell gewinnt das 14. Pullmann & Friends Pro-Am

Ungewöhnlich aber wahr, das Pullmann & Friends Pro-Am im Zimmerner GC war tatsächlich das erste Pro-Am im Jahr 2020.

Die Freude war spürbar bei allen Beteiligten. Sowohl die Organisatoren, als auch die Spieler genossen sichtlich die Möglichkeit, das traditionelle Turnier inmitten der Pandemie austragen zu können. Abgesehen von den Gesichtsmasken und der üblichen Abstandsregeln kam ein vertrautes Gefühl auf, schließlich war es auch schon die 14. Auflage des Turniers.

v.l.n.r. Hartmut Burgschweiger, Petra Pullmann, Robert Kaiser

Der Tag begann regnerisch, aber pünktlich zu Beginn des Turniers bahnte sich die Sonne ihren Weg durch die Wolken und es wurde ein wunderschöner Sommertag, auch das wirkte belebend auf die Stimmung der Teilnehmer.

Die Ergebnisse waren dementsprechend sehr gut. Hartmut Burgschweiger vom Zimmerner GC spielte sensationelle 47 Nettopunkte, Robert Kaiser und Petra Pullmann erreichten jeweils 44 Punkte und komplettierten die Nettowertung Somit blieben alle Preise im Netto in Zimmern. Im Brutto der Herren war Andrew Demuth (St. Leon-Rot) mit 35 Punkten nur einen Schlag schlechter, als der Sieger bei den Pros, bei den Damen gewann Lara Ok (Münchener GC) mit 32 Punkten.

v.l.n.r. Colin McDonald, Warren Bell, Matthias Keller

Überragender Akteur des Tages war unser PGA-Professional Warren Bell. Er gewann nicht nur die Prowertung mit 71 Schlägen, sondern sicherte sich auch mit seinen Amateuren Klaus Bartels, Luigi del Gesso und Hartmut Burgschweiger (ebenfalls alle aus Zimmern) die Team-Brutto- und auch die Team-Nettowertung. Geteilte Zweite wurden Matthias Keller (Kiawah) und Andrew Limb (Bad Mergentheim) mit 72 Schlägen vor den geteilten Viertplatzierten Colin McDonald (Sansenhof) und Lothar Jahn (Fulda) mit 73 Schlägen.

An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten und ein großer Dank an alle Sponsoren und Unterstützer, die wie immer maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Durchführung hatten.

 

50 Jahre Hessischer Golfverband e.V. im Video